Wings for Life World Run 2019

Beim Wings for Life World Run starten alle Teilnehmer weltweit zur selben Zeit. Dabei ist es unwichtig, ob man Spitzensportler, Hobbyläufer oder blutiger Anfänger ist. Eine Ziellinie gibt es nämlich nicht. Stattdessen startet 30 Minuten nach dem Start ein virtuelles Catcher Car und überholt die Läufer und Rollstuhlfahrer nach und nach. Alle Startgelder und Spenden gehen zu 100 % in die Rückenmarksforschung mit dem Ziel Querschnittslähmung heilbar zu machen. Die fernblau GmbH darf die gesamte Rennleitung für diesen einzigartigen Event sicherstellen.

Zur Wings for Life Website